Platz der Kinderrechte - Stadtpark Horn

Am 10.Juni 2016 wurde der Platz der Kinderrechte eingeweiht - ein Vorzeigeprojekt, welches es weltweit in dieser Art nur noch ein zweites mal in Wien gibt.
Die Idee dazu stammte von Stephan Rabl - der Gründer des Festivals „szene bunte wähne“, der das Projekt einer Idee aus Wien nachempfunden hatte. „Auch Kusnt ist ein Kinderrecht. Gerade mit Kunst kann man Impulse für die Wahrung von Kinderrechten setzen“, so Stephan Rabl. Das Projekt wurde gemeinsam mit dem Kinderrechtsaktivisten Otma Mittermayer und der Stadtgemeinde Horn umgesetzt.

Künftig soll der Platz für Veranstaltungen zur Thematik Kinderrechte genutzt werden. Auch das unweit angesiedelte Haus Helina, mit Kindern aus anderen Länderen, soll dazu beitragen, dass der Platz ein einzigartiger wird. Denn genau diese Kinder wissen, dass das Recht auf gewaltfreie Erziehung nicht immer und überall exsistiert ...

Mehr zur Umgebung des Platzes - den Stadtpark - findest Du hier

Zurück

Alle Rechte vorbehalten © 2014-2018 HORN iST VORN | www.beRecont.at